Einweihung Trinkwasserhochbehälter und Wasserhaus 02.Juni 2019

Wasserzweckverband_Siegenburg-Train

Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Gruppe Siegenburg – Train hat den Trinkwasserhochbehälter am Hochpunkt zwischen Siegenburg und Niederumelsdorf (am sog. „weißen Stein“) generalsaniert.

Ferner wurde das Wasserhaus zwischen Siegenburg und Staudach neu gebaut.

Am Sonntag, 02.Juni 2019 wurde der Neubau des Wasserhauses und die Generalsanierung des Hochwasserbehälters mit den Bürgerinnen und Bürger von Siegenburg und Train gefeiert.

Nach der kirchlichen Segnung durch H. H. Pfarrer Becher gab es die Möglichkeit zur Besichtigung. Für die kleinen Gäste betreute die Siegenburger Hopfenkönigin Maria Lentner das Glücksrad, bei dem es viele schöne Preise zu gewinnen gab.

 

Beim Gewinnspiel für die Erwachsenen musste man schätzen, wie viel 40 Kästen Mineralwasser beim Trinkwasser des Wasserzweckverbandes kosten. Das sind gerade einmal 0,51 Euro (inklusive Mehrwertsteuer) bei „freier Lieferung“ und gleicher Trinkwasserqualität!

Gewonnen haben je einen Sodastream Frau Manuela Graßmann aus Siegenburg und Frau Elke Braunreiter aus Sankt Johann.

 

Bei kostenlosen Getränken und Brotzeit fanden sich viele Bürgerinnen und Bürger des Marktes Siegenburg und der Gemeinde Train auf dem Gelände des Wasserhauses.

 

Der Wasserzweckverband Siegenburg – Train bezieht Wasser in höchster Qualität zu 100% aus dem Dürnbucher Forst. Die kompletten Maßnahmen wurden ohne Ergänzungsbeiträge der Bürgerinnen und Bürger finanziert!

 

drucken nach oben